HBV 91 Celle
Handball- und Breitensport-Verein von 1991 Celle
News Alle News
Mo 30.05.2016

Celler Handball-Mädchen steigen in die Oberliga auf

Eine hervorragende kämpferische Leistung zeigte das letzte Aufgebot der Handball-Mädchen, die sich unter dem Dach des SV Altencelle zusammengefunden haben, am Sonntag bei einem Relegationsturnier in Hannover-Misburg. Durch die recht kurzfristigen Absagen zweier weiterer Spielerinnen, standen dem Trainergespann Moritz Kaplick und Regina Lehnhoff nur 8 Spielerinnen zur Verfügung, die in vier Spielen mit insgesamt 2 Stunden Spielzeit Platz 1 oder 2 des Relegationsturniers zum Aufstieg in die Oberliga erreichen wollten.

Die Cellerinnen starteten hoch motiviert gegen die Vertretung der SG Adendorf/Scharnebeck, einem erfolgreichen Vorortverein aus Lüneburg. Nach kurzem Abtasten bis zum 5:5 übernahmen die Celler Mädchen das Kommando und siegten sicher mit 14:8. Im zweiten Spiel mussten die Mädchen der Vereine SV Altencelle, HSG Lachte/Lutter und HBV 91 Celle gegen das Team der HSG Barnstorf/Diepholz ran, das vorab schon eine sehr überzeugende Leistung gegen den TuS Altwarmbüchen geboten hatte. Die Cellerinnen kamen diesmal gar nicht ins Spiel und lagen zur Halbzeit fast aussichtslos zurück. In der 2. Halbzeit kämpften sie sich aber nochmals bis auf ein Tor heran, hatten aber dann nicht mehr die Kraft, das Spiel wirklich zu wenden, zumal das Schiedsrichtergespann dieses Spiels eher zur allgemeinen Konfusion beitrug. Am Ende gewannen die Diepholzerinnen verdient mit 18:13. Damit stand der erste Aufsteiger schon fast fest und die Cellerinnen mussten unbedingt Platz 2 erreichen. Gegen TuS Altwarmbüchen erreichte das Celler Team dann mit Mühe nur ein 13:13 und hatte mittlerweile insgesamt 3 leicht angeschlagene Spielerinnen zu verzeichnen, die nicht mehr im Vollbesitz ihrer Kräfte waren.

Gegen die Gastgeber von der SG Misburg kam es so zu einem richtigen Endspiel, denn der Sieger hätte den 2. Aufstiegsplatz sicher. Mit einer Super-Leistung von Torfrau Jenni Ringler gelang es gegen die Misburger Mädels eine sichere 6:2 Halbzeitführung herauszuwerfen. In der 2. Spielhälfte wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert und am Ende war der Aufstieg durch einen 8:6-Erfolg gesichert.

In Misburg dabei waren: Stehend von links nach rechts: Co-Trainerin Regina Lehnhoff, Nicol Oboda, Ines Wottschel, Siri Lübbers, Jenni Ringler, Inga Sevenich, Pia Wolschendorf und Trainer Moritz Kaplick. Sitzend von links nach rechts: Britta Lehnhoff, Alicia Toulouse, Stella Koerth, Wiebke Czekalla und Marie Kloth. Es fehlten: Merle Hansel, Skadi Lichtenstein, Pia Weber und Carolin Wunsch.

Partner
Facebook
Förderverein

Celler Handballschule