HBV 91 Celle
Handball- und Breitensport-Verein von 1991 Celle
News Alle News
Mo 28.09.2015

1. Herren: Saisonauftakt mit Heimsieg geglückt

Endlich wieder Punktspiele. Nach einer langen Sommerpause stieg am Wochenende auch die 1. Herren nach dem Abstieg aus der Landesliga in den Spielbetrieb ein. Dabei trafen die Jungs von Trainer Lutz Günther und Co-Trainer Joachim Dose im ersten Spiel der Saison auf den Kreisrivalen und Aufsteiger HSG Lachte-Lutter.
Von der Papierform her sollte dies eine machbare Aufgabe für den Absteiger sein. Doch die 91er wollten den Gast nicht unterschätzen, denn im Sommer verließen gleich mehrere Stammspieler den HBV aus studienbedingten bzw. beruflichen Gründen und somit wusste niemand, wie schwer die Abgänge wiegen. Für dieses Spiel fiel zusätzlich Keeper Sergej Lutz mit einem Muskelfaseriss aus. Er wurde von Routinier Tobias Kretschmer vertreten, der aufgrund des Geburtstermins seines zweiten Kindes mit einem halben Ohr am Telefon saß, sich jedoch in den Dienst der Mannschaft stellte und als Backup fungierte.

Gleich in den Anfangsminuten zeigten die Hausherren, dass sie im vergangenen Jahr spielerisch viel gelernt hatten. Die Angriffe wurden druckvoll vorgetragen und die HSG hatte enorme Probleme, dem variantenreichen Passspiel der Celler zu folgen. So stand es nach 10 Minuten bereits 7:2 und die Gäste nahmen die erste Auszeit. Dies brachte die Gastgeber jedoch nicht aus dem Rhythmus und so setzen sie sich bis zur Pause auf 18:12 ab. Der Vorsprung hätte dabei sicher auch noch höher ausfallen können, doch einige Unkonzentriertheiten in der Vorwärtsbewegung verhinderten dies.
Nach der Pause erhielten dann auch vermehrt die A-Jugendlichen ihre Spielanteile, die direkt vor der Partie bereits den TuS Ebstorf mit 40:11 auf die Heimreise geschickt hatten. Zwar klappten nun die Abläufe nicht mehr ganz so gut, doch der Vorsprung blieb konstant bei 5 oder 6 Toren. Doch dann erlaubten sich die Celler eine Schwächephase, nutzen im Angriff einige freie Torchancen nicht aus und agierten in der Defensive zu passiv. Die Folge waren einige einfache Tore für die HSG und der recht komfortable Vorsprung war beim 28:25 auf lediglich 3 Tore geschmolzen. Nach der fälligen Auszeit besannen sich die 91er jedoch wieder auf ihre Stärken und konnten sich in den Schlussminuten erneut absetzen. Somit fuhr der HBV mit dem 34:29 die ersten Punkte der Saison ein.

Bei einer konsequenteren Abwehrarbeit wäre sicher auch ein höherer Sieg möglich gewesen, doch für den Anfang in eine lange Saison überwog die Zufriedenheit über die zwei Punkte. Für Kreisläufer Christian Sievert war es eine besondere Partie, war er mit 9 Toren nicht nur der erfolgreichste Torschütze seiner Mannschaft, sondern hatte dabei auch eine selten erreichte 100 %-Wurfquote - Respekt. Auch die Leistung von Spielmacher Benjamin Kaplick soll nicht unerwähnt bleiben: Er setzte diesmal nicht nur seine Nebenleute prima in Szene, sondern übernahm auch selbst viel Verantwortung und steuerte sieben Treffer zum ersten Heimsieg bei.

Für den HBV spielten: Tobias Kretschmer und Robert Schucht im Tor, Viktor Donner (5), Moritz Kaplick (7), Julian Premper (4), Benjamin Kaplick (7), Christian Sievert (9), Luis Meyer (1), Arne Sevenich (1), Pascal Bolay. (mk/lg)

Partner
Facebook
Förderverein

Celler Handballschule