HBV 91 Celle
Handball- und Breitensport-Verein von 1991 Celle
News Alle News
Mo 18.01.2016

1. Herren: Erfolgreicher Heimauftakt im neuen Jahr

Mit einem 30:25 (16:14)-Sieg gegen die kampfstarke zweite Vertretung vom TV Uelzen gelingt den Günther-Schützlingen vom HBV 91 Celle der erste Auftritt 2016 vor heimischem Publikum. Damit bleiben "die Bären" nach ihrem Pokal-Erfolg in der Vorwoche weiter auf Kurs im neuen Jahr und untermauern ihren derzeitigen 4. Tabellenplatz. Bester Werfer aufseiten der Gastgeber war erneut Routinier Moritz Kaplick, der seit einigen Wochen mit konstant guter Leistung aufwartet und diesmal 11 Treffer markierte.

Um den Anschluss zu den Medaillenrängen nicht ganz zu verlieren, musste in der Partie gegen den bis dahin Tabellenneunten aus Uelzen unbedingt ein Sieg her. Doch wie schwierig die Aufgabe für die Heimsieben werden würde, war bereits in der Anfangsphase klar: Denn nachdem "die Bären" erstmals mit 3:2 in Führung gingen und mehrfach mit zwei Treffern vorlegten (8:6, 11:9), ließ die Anwort der mit vielen stattlichen Haudegen gespickten Gäste nicht lange auf sich warten (11:11, 14:14). Löchrig wie ein Schweizer Milchprodukt präsentierte sich bis dahin die Abwehr der Heimsieben. Dass es dennoch mit einem 16:14 in die Kabine ging, war unter anderem dem inzwischen eingewechselten Robert Schucht zwischen den HBV-Pfosten zu verdanken, der sich prima einfügte, und Viktor Donner, der mehrfach traf.

Die Devise für Durchgang zwei war in der Pausenbesprechung schnell ausgemacht: Aggressivere Abwehr und blitzschnelles Umkehrspiel. Gesagt, getan: Nach dem Wiederanpfiff brachte die 5:1-Variante, bei der Youngster Pascal Bolay einen prima Job auf der Spitze machte, den gewünschten Erfolg, denn ruckzuck ergatterte die Defensive einige Bälle der Gäste und netzte per Gegenstoß ein (20:15). Der Fünf-Tore-Vorsprung brachte endlich die lange vermisste Sicherheit, doch die Uelzener blieben zunächst noch in Schlagdistanz (24:20/50.). Dann schaltete das Heimteam dank erneuter Paraden von Keeper Robert Schucht nochmal einen Gang höher und schweißte vier Mal in Folge das Leder ins gegnerische Gehäuse (28:20/55.). Die TV-Mannen waren nun stehend K. o., aber bis zum Abpfiff um Resultatsverbessung bemüht, was ihnen mit dem 30:25-Endergebnis auch gelingen sollte.

Nach der 14-tägigen Verschnaufpause empfangen "die Bären" am 30. Januar 2016 den MTV Eyendorf II in heimischen Gefilden. Die Partie, bei der sich die Hausheren für die bittere Hinspielniederlage revanchieren wollen, stellt zugleich die Generalprobe für das Regionspokal-Viertelfinale (28.2.16, 17:30 Uhr, SH Lönsweg) gegen denselben Gegner dar. Für Spannung ist demnach im Vorfeld reichlich gesorgt.

Für den HBV spielten: Sergej Lutz, Robert Schucht - Moritz Kaplick (11), Julian Premper (6), Christian Sievert (3), Benjamin Kaplck (1), Luis Meyer (1), Viktor Donner (5), Nils Pape, Christoph Möller (1), Pascal Bolay (3), Arne Sevenich. (lg)

Partner
Facebook
Förderverein

Celler Handballschule