HBV 91 Celle
Handball- und Breitensport-Verein von 1991 Celle
News Alle News
Di 17.10.2017

1. Damen wieder deutlich unterlegen

Unsere 1. Damen hat sich in der neuen Liga noch immer nicht gefunden. Seit dem zweiten Spiel macht sich die Mannschaft das Leben schwer und spielt immer wieder unter ihren Möglichkeiten. Am Samstag empfingen sie in der HBG-Halle die Damen des TVV Neu-Wulmstorf und hatten auch gegen diese Mannschaft große Probleme.

Trotz guter Vorbereitung fanden die Cellerinnen wieder nicht ins Spiel. In der Abwehr gab es zu viele Missverständnisse und fehlende Absprachen und im Angriff mangelte es weiter an Durchschlagskraft, sodass sich die Gegnerinnen nach 7 Minuten bereits eine 0:6-Führung erspielen konnten. Erst in der 10. Minute kamen auch unsere Mädels zum Torerfolg, dennoch ließen sie die Gäste weiter davonziehen. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel dann relativ ausgeglichen und es pendelte sich ein Rückstand von nunmehr leider schon 11 Toren ein. So gingen die Gastgeberinnen mit einem deutlichen 7:18 in die Halbzeitpause.

Die Kabinenansprache gestaltete sich dementsprechend deutlich. Die Vielzahl an Fehlern musste dringend reduziert werden und die Mannschaft auch endlich im Kopf in der Regionsoberliga ankommen. Allen war klar, dass für jeden einzelnen in der zweiten Hälfte noch einige Luft nach oben blieb.

Doch wieder starteten die Mädels unkonzentriert. In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit kamen sie direkt mit drei weiteren Toren von Neu-Wulmstorf unter die Räder, nach einer Viertelstunde verzeichneten die Gäste beim Stand von 8:26 schon einen 18-Tore-Vorsprung. Die Abwehrarbeit gestaltete sich noch immer zu nachlässig und insbesondere im Angriff fehlten weiterhin die Ideen sowie der nötige Druck, um zu wirklichen Chancen zu gelangen. Einzig in den wenigen, kurzen Phasen der Konzentration war den HBVlerinnen der ein oder andere schöne Torerfolg möglich und auch in der Abwehr zeigten sie in der Schlussphase teilweise ihre Stärke. Am Ende stand erneut eine deutliche Niederlage auf der Anzeigetafel. 11:31 hieß es nach 60 Minuten.

Einmal mehr gilt es jetzt, die Fehlerquote weiter einzustampfen und wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Die nächste Möglichkeit bietet sich am kommenden Samstag beim Tabellenschlusslicht vom MTV Tostedt.

Es spielten:
Katja Büscher im Tor, Pia Wolschendorf (2/2), Lara Heilemann, Stephanie Stewart (2/1), Sophie Löber (2), Inga Sevenich, Kristin Heinecke, Melina Bruns (2), Michaela Pusch (3), Nicol Oboda

Partner
Facebook
Förderverein

Celler Handballschule