HBV 91 Celle
Handball- und Breitensport-Verein von 1991 Celle
News Alle News
Di 24.10.2017

Niederlage trotz Leistungssteigerung

Zum dritten Auswärtsspiel der Saison reiste die 1. Damen am vergangenen Wochenende nach Tostedt. Hier traten sie gegen das bis dahin ebenso punktlose Team des MTV Tostedt 2 an.

Anders als in den vorangegangen Begegnungen kamen unsere Mädels deutlich besser ins Spiel und erzielten bereits nach kurzer Zeit das erste Tor. Auch in den darauffolgenden Minuten gelang es ihnen, mit den Gegnerinnen mitzuhalten. Bis zum Stand von 3:3 gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Dann jedoch führten einige überhastete Abschlüsse und Unkonzentriertheiten im Angriff zu Gegenstoßchancen für die Gastgeberinnen, die sie konsequent nutzten und so einen drei Tore Vorsprung herausspielen konnten. Die HBVlerinnen ließen den Kopf dennoch nicht hängen, sondern versuchten, dagegenzuhalten. Insbesondere schöne Einzelaktionen und das Spiel mit Kreisläuferin Sophie Löber führten immer wieder zu Torerfolgen, sodass das Spiel bis zur Halbzeit weitestgehend auf Augenhöhe verlief. Zur Pause hieß es 15:11 für die Tostedterinnen.

In der Pause war man mit dem bisherigen Spielverlauf nicht unzufrieden, doch wussten alle, dass besonders in der Abwehr eine Steigerung erforderlich sein würde, um das Spiel noch zu drehen. Trainer Wolfgang Kaplick wollte im Angriff außerdem die 7. Feldspielerin bringen und änderte dazu die Aufstellung.

Die zweite Hälfte begann sehr ausgeglichen, beide Mannschaften konnten die jeweils gegnerische Abwehr das ein ums andere Mal überwinden und kamen so zu ihren Torerfolgen. Auf HBV-Seite erfreuten vor allem die Tore von Katja Büscher, die in der bisherigen Saison die Torwartvertretung übernommen hatte und nun auch im Feld wieder zum Zug kam. Stephanie Stewart übernahm die Rolle der Torfrau und 7. Feldspielerin. Besonders dieses Konzept machte den Gastgeberinnen erst zu schaffen, doch ab der 42. Minute, beim Stand von 19:16, haperte es bei den Cellerinnen immer mehr mit der Konzentration. Die Tostedterinnen stellten sich auf die 7. Feldspielerin ein und konnten mit einfachen Balleroberungen auf 22:16 davon ziehen. Die 91erinnen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und kämpften weiter um jeden Ball. Ein gehaltener 7-Meter von Katja Büscher in der 55. Minute gab ihnen nochmal Aufschwung, welcher in einem 4:0-Lauf resultierte. In dieser Phase drehte besonders Michaela Pusch auf. Leider genügte die verbleibende Spielzeit nicht, um das Spiel noch zu wenden. Am Ende stand ein 27:24 auf der Anzeigetafel.

Es wäre sicherlich mehr zu holen gewesen, doch nach den letzten desaströsen Begegnungen können die Mädels mit ihrer Leistungssteigerung in diesem Spiel zufrieden sein und sind nun auf einem guten Weg, sich als Mannschaft wiederzufinden.

Es spielten:
Katja Büscher (3) und Stephanie Stewart (4/4) im Tor, Pia Wolschendorf (3), Svenja Dompke (4), Sophie Löber (4), Stephanie Koerth, Inga Sevenich, Stella Koerth (1), Michaela Pusch (5), Nicol Oboda

Partner
Facebook
Förderverein

Celler Handballschule