HBV 91 Celle
Handball- und Breitensport-Verein von 1991 Celle
News Alle News
Fr 16.02.2018

Niederlage im Kampf um wichtige Punkte

Am vergangenen Samstag traten unsere 1. Damen zum Duell gegen den Tabellennachbarn in Soltau an. In heimischer Halle gelang ihnen im Dezember ein deutlicher Sieg, der im Rückspiel wiederholt werden sollte.

Doch bereits von Beginn an war klar: In der rutschigen Soltauer Halle mussten die Mädels alles geben, wenn sie Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Die erste Halbzeit verlief vorerst relativ ausgeglichen. Beide Mannschaften übernahmen im Wechsel die Oberhand. Nachdem die HBVlerinnen das erste Tor erzielten, lag Soltau nach zirka fünf Minuten mit 3:1 vorn. Durch einen darauffolgenden guten Lauf, eroberten die Gäste aber wiederum die Führung, sodass es nach 17 Minuten 5:7 stand. Dann allerdings gelang es ihnen nicht mehr, ihre herausgespielten Chancen konsequent zu verwandeln. Auch in der Abwehr zeigten sich Schwächen in der Konzentration, wodurch man die aggressive Arbeit etwas schleifen ließ. Bis zur Halbzeit war es den Gastgeberinnen somit möglich, die Führung zurückzuerlangen und ihrerseits mit zwei Toren Vorsprung beim Stand von 12:10 in die Kabine zu gehen.

Im Großen und Ganzen war Moritz dennoch nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Sie zeigten ein ordentliches Spiel, doch fehlten ihm eindeutig einige Prozent an Kampfgeist und Siegeswillen. Seine Mädels mussten in der zweiten Hälfte unbedingt richtig in das Spiel finden, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

In der zweiten Halbzeit wollten die Cellerinnen von Beginn an zeigen, dass sie besser spielen können, als sie es bisher zeigten. Voll motiviert gelang es ihnen auch direkt bei der ersten Abwehraktion, einen Ball zu gewinnen. Doch anstatt so auf ein Tor heranzukommen, gaben sie ihn leichtfertig wieder her und kassierten ein Gegentor. Daraufhin ging es so wie Ende der ersten Halbzeit weiter: zu wenig Aggressivität und Durchschlagskraft im Spiel der Gäste. Die Soltauerinnen konnten infolgedessen bis auf 16:10 davonziehen und somit die Vorentscheidung treffen. Nichtsdestotrotz wollten sich die 91erinnen nicht geschlagen geben und kämpften sich bis zur 57. Minute wieder auf 2 Tore heran (24:22). Doch es sollte in diesem Spiel nicht sein: Hektische Szenen und Unklarheit über den tatsächlichen Spieltstand schwächten die Mentalität und Konzentration der Damen. Dadurch kam kein Torerfolg mehr zustande, mit dem man die Gastgeberinnen in dieser entscheidenden Phase nochmal hätte verunsichern können. Eine 26:22 Niederlage war das offizielle Endergebnis.

Es spielten:
Tina Kaltwasser im Tor, Katja Büscher im Tor und Feld (2), Pia Wolschendorf (4/1), Svenja Dompke (6/4), Stephanie Stewart (5/1), Sophie Löber (1), Stephanie Koerth (2), Inga Sevenich, Stella Koerth (1), Nicol Oboda (1)

Partner
Facebook
Förderverein

Celler Handballschule