HBV 91 Celle
Handball- und Breitensport-Verein von 1991 Celle
News Alle News
Mi 20.12.2017

1. Damen scheidet in dritter Pokalrunde aus

Am vergangenen Sonntag empfingen unsere 1. Damen die Ligarivalinnen von der SG Adendorf/Scharnebeck zum Pokalspiel in der Lönshalle. Nach einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel, unterlagen sie am Ende mit 23:27.

Mit einem relativ schmalen Kader traten unsere Mädels zur dritten Runde im Regionspokal an. Zehn Spielerinnen standen Benjamin Kaplick, der Moritz bei dieser Begegnung vertrat, zur Verfügung. Die erste Halbzeit gestaltete sich von Beginn an auf Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich über einen Vorsprung von zwei Toren hinaus absetzen und immer wieder gelang es den Teams gleichzuziehen, waren sie einmal in Rückstand geraten. Nach einem 3:2, 6:8 und 12:11, stand es nach 30 Minuten gerechterweise 14:14.

In der Kabine monierte Benjamin die zu hohe Fehlerqoute der Gastgeberinnen. Sie zeigten in der ersten Hälfte zu viele Unkonzentriertheiten und luden die Adendorferinnen zu klaren Torchancen ein. Dennoch erinnerte er auch an zeitweise gutes Abwehrspiel, welches zu Ballgewinnen führte. Darauf sollte in der kommenden Hälfte aufgebaut werden, die nun wieder bei Null startete.

In der zweiten Halbzeit bot sich jedoch ein ähnliches Bild. Es gelang keiner Mannschaft, das Spiel an sich zu reißen, stattdessen verlief es weiterhin ausgeglichen. Diesmal kamen jedoch ausschließlich die Gegnerinnen immer wieder in Front, mussten aber stets das erneute Remis hinnehmen. Nach 45 Minuten stand es, nach bereits vier verworfenen 7-Metern der HBVlerinnen, 20:20. Daraufhin schien den Mädels die Luft allerdings auszugehen. Plötzlich gelang es den Gästen, sich innerhalb der nächsten drei Minuten auf ein 20:23 abzusetzen. Dies sollte die Vorentscheidung gewesen sein. Obwohl es den 91erinnen sogar noch einmal gelang durch zwei verwandelte Strafwürfe von Stephanie Stewart auf ein 22:23 heranzukommen, war es ihnen dennoch nicht mehr möglich, den Ausgleich und somit gegebenenfalls die Verlängerung zu schaffen. Denn auch die letzten Minuten konnten die Damen der SG Adendorf/Scharnebeck zu ihren Gunsten gestalten, sodass am Ende ein 23:27 das Ergebnis eines unspektakulären Pokalspiels war.

Es spielten:
Tina Kaltwasser im Tor, Katja Büscher im Tor und Feld (4), Pia Wolschendorf (2/1), Emma Philipp, Lara Heilemann (1), Stephanie Stewart (11/5), Stephanie Koerth, Inga Sevenich (1), Stella Koerth (4), Nicol Oboda

Partner
Facebook
Förderverein

Celler Handballschule