HBV 91 Celle
Handball- und Breitensport-Verein von 1991 Celle
News Alle News
Di 11.04.2017

Nächster Sieg im vorletzten Spiel der Saison

Am Sonntag empfingen unsere 1. Damen die HSG Heidmark 3 zum nächsten Heimspiel. Nach dem Sieg gegen SV Altencelle 2 in der Woche zuvor, wussten sie, dass mit einem weiteren Sieg der 2. Tabellenplatz so gut wie sicher sein würde. Die Motivation war demnach besonders hoch.

Entsprechend energisch starteten sie in die erste Hälfte. Die Abwehr agierte konzentriert und eroberte immer wieder den Ball. So konnten sich die Cellerinnen schnell auf 6:0 absetzen, bis nun auch Heidmark der erste Treffer glückte. Doch die Mädels hielten das Tempo weiter hoch und führten nach 15 Minuten bereits mit 11:2. Die Gäste reagierten mit einem Time-Out und kamen anschließend immer besser ins Spiel. Den 91erinnen gelang es nicht, den Gegner weiterhin unter Druck zu setzen. Stattdessen schlichen sich viele Fehler sowohl auf HBV-Seite als auch auf Seiten der Schiedsrichter ein und sie mussten ein Tor nach dem anderen kassieren. Mit einem 6:0-Lauf kam die HSG auf 11:8 heran, sodass Trainer Wolfgang Kaplick in der 24. Minute die Auszeit nahm. Er motivierte die Mädels, wieder konzentrierter zu arbeiten und vor allem die Würfe auf das eigene Tor zu verhindern. Bis zur Halbzeit konnten sie den Vorsprung noch um ein Tor auf 13:9 erhöhen.

In der Kabine motivierten sich die Mädels gegenseitig. Sie wollten unbedingt die zwei Punkte holen und von nun an so konzentriert wie in den ersten 15 Minuten das restliche Spiel gestalten.

So schafften sie es, die Gäste wieder in Schach zu halten, konnten jedoch den grandiosen Start nicht noch einmal wiederholen. Bis zum 18:13 pendelte sich der Vorsprung bei fünf bis sechs Toren ein. Doch auch die HSG ließ nicht locker und kam beim Stand von 18:15 noch einmal gefährlich nah. Von nun an gestaltete sich ein ausgeglichener Schlagabtausch. Die Gastgeberinnen hielten bis zum 22:19 den knappen Vorsprung. Doch in den letzten 8 Minuten drehten sie noch einmal voll auf und kämpften um jeden Ball. Es gelang ihnen, das Tor noch einmal mit vollem Einsatz zu verteidigen und aus der zweiten Welle heraus boten sie den lautstarken Zuschauern noch ein paar schöne Tore. So gingen sie verdient mit einem 28:20-Sieg vom Platz. Der nun fast sichere 2. Tabellenplatz wurde noch ausgiebig mit den Fans gefeiert und bejubelt.

Es spielten:
Tina Kaltwasser im Tor, Pia Wolschendorf (4/1), Svenja Dompke (2), Stephanie Stewart (4/1), Sophie Löber (4), Stephanie Koerth (1), Kristin Heinecke (1), Stella Koerth (5), Carina Möller (7/3)

Partner
Facebook
Förderverein

Celler Handballschule